Kontovollmacht

Zugriff auf das eigene Konto gewähren

Generell kann nur die Person über ein Konto verfügen, die es auch eröffnet hat. In bestimmten Fällen ist es jedoch sinnvoll, Dritten eine Kontovollmacht zu erteilen. So kann eine Person Ihres Vertrauens Bankgeschäfte für Sie erledigen, wenn Sie es mal nicht können.

Was ist eine Kontovollmacht?

Viele Menschen regeln Ihre Kontoangelegenheiten gerne persönlich. Im Krankheitsfall oder nach einem Unfall sind Sie vielleicht nicht in der Lage, dies zu tun. Dann ist eine Kontovollmacht – auch Bankvollmacht genannt – hilfreich. Sie erteilen Dritten in diesem Fall als Kontoinhaber Zugriff auf Ihr Konto. Es ist daher empfehlenswert, die Vollmacht nur einer Ihnen nahestehenden Person zu erteilen. So können Sie zum Beispiel Ihren Ehepartner oder Ihr Kind dazu befugen, in Ihrem Namen Transaktionen durchzuführen, bestehende Kredite zu nutzen oder Geld abzuheben.

Kontovollmacht erteilen

Sie können mit einer Kontovollmacht einen gesetzlichen Vertreter für Ihr Konto bestimmen. Entsprechende Formulare finden Sie bei Ihrer Volksbank Raiffeisenbank vor Ort. Damit sind Zweifel an der Wirksamkeit Ihrer Vollmachtserteilung bereits vorab auszuschließen. Bringen Sie einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mit, um Ihre Identität zu belegen. Die Vollmacht kann einer oder mehreren Personen erteilt werden und ist solange gültig, bis Sie diese widerrufen. Die Aufnahme von Krediten oder das Auflösen eines Kontos unterliegen in der Regel keiner Kontovollmacht.

Weitere Formen der Vollmachtserteilung

Als Kontoinhaber können Sie entscheiden, über welchen Zeitraum Dritte Zugang zu Ihrem Konto haben. Die sogenannte transmortale Kontovollmacht ist zeitlich unbegrenzt und auch über den Tod des Vollmachtgebers hinaus gültig. So kann im Todesfall zum Beispiel Ihr Ehepartner weiter auf Ihr Konto zugreifen und ist nicht auf einen Erbschein angewiesen. Bei der sogenannten prämortalen Kontovollmacht erlischt die Zugriffsberechtigung, wenn der Kontoinhaber verstirbt. Soll die Vollmacht erst nach dem Tod greifen, wird eine postmortale Kontovollmacht erteilt. Da die Abwicklung eines Testaments einige Wochen dauern kann, sind die Erben in diesem Zeitraum finanziell abgesichert. Bevollmächtigte können das Geld auf Ihrem Konto zum Beispiel nutzen, um die Kosten für die Beerdigung zu decken. Eine weitere Form der Kontovollmacht wird für den Fürsorgefall ausgestellt. Sollten Sie aufgrund einer Erkrankung oder eines Unfalls handlungsunfähig sein, kann sich Ihr Kind, ein Betreuer oder ein Pfleger so um Ihre Finanzen kümmern.

Kontovollmacht widerrufen

Eine Kontovollmacht lässt sich jederzeit und ohne Angabe von Gründen zurückziehen. Kontaktieren Sie dazu Ihre Bank und informieren Sie sie schriftlich über Ihr Vorhaben. Anderenfalls bleiben die Rechte des Bevollmächtigten weiterhin bestehen. Bei Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter Ihrer Volksbank Raiffeisenbank vor Ort gerne zur Verfügung.

Informieren Sie sich zum Thema Kontovollmacht bei Ihrer Volksbank Raiffeisenbank vor Ort.

Finden Sie Ihre Filiale

Das könnte Sie auch interessieren

Girokonto

Girokonto

Für ein wertorientiertes und verantwortungsvolles Geldmanagement.

mehr

Online-Banking

Online-Banking

Über unsere Online-Banking-Plattform erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte direkt und bequem von Ihrem Computer aus.

mehr

Erbschaft verwalten

Erbschaft verwalten

Informieren Sie sich über die Grundlagen beim Erbrecht, um selbst über Ihr Vermögen zu bestimmen.

mehr