Wie funktioniert ein Geldautomat?

Ein Blick hinter die Kulissen

Der Gang zum Geldautomaten gehört zum Alltag. Doch was passiert eigentlich im Inneren des Automaten, wenn Sie Geld abheben?

Sicherheit geht vor

Wenn Sie Ihre Debit- oder Kreditkarte in einen Geldautomaten einführen, werden Sie nach deren Auslesung nach Ihrer Geheimnummer gefragt. Geben Sie diese ein, nimmt die Maschine Kontakt zum Rechenzentrum der Bank auf und überprüft Ihre persönliche Identifikationsnummer (PIN) sowie die Deckung Ihres Kontos. Im Anschluss wird Ihre Bankkarte wieder ausgegeben. Bei teilnehmenden Banken können Sie an einigen Automaten auch mit Ihrem Smartphone Geld abheben. Dazu nutzen Sie einfach die VR-BankingApp.

So funktioniert der Geldautomat mit Karte

Grafik: So funktioniert ein Geldautomat

Ein schlaues System

Haben Sie sich mit der PIN ausgewiesen, greift der Geldautomat auf die Bargeldkassetten zu, die er enthält. Das Ausgabefach öffnet sich und Sie können Ihr Bargeld entnehmen. Sollten Sie dies einmal nicht tun, schließt sich das Fach wieder und das Geld wird im Innern in einer gesonderten Kassette abgelegt. Der Betrag wird Ihrem Konto später wieder gutgeschrieben.

Wenn der Automat die Karte schluckt

Hat der Geldautomat die Karte einbehalten, können Sie sich innerhalb der Geschäftszeiten an einen Bankmitarbeiter wenden. Unter Umständen holt er die Karte aus dem Automaten und händigt sie Ihnen aus. Gehört der Automat allerdings nicht zu Ihrer Hausbank, wird die Karte im Inland an diese gesendet.

Geldtransport mal anders

Der Geldausgabeautomat beherbergt mehrere Geldkassetten, jeweils eine für die verschiedenen Eurobanknoten. Aus diesen wird die entsprechende Stückzahl an Scheinen gezogen. Über spezielle Transportbänder werden diese schließlich in das Ausgabefach des Automaten befördert. Um die Auszahlung zusammenklebender Scheine zu vermeiden, werden sie vorher von Sensoren überprüft. Eine Software meldet der Rechenzentrale den Bargeldbestand eines jeden Automaten. Wird es knapp, füllt ein Werttransportunternehmen den Automaten wieder auf.

Geld von anderen Banken abheben

Die Nutzung der Automaten anderer Banken ist in der Regel mit einem Entgelt verbunden. Wie hoch dieses ist, wird Ihnen während der Transaktion angezeigt. Sie haben dann immer noch die Möglichkeit, den Vorgang abzubrechen.

Das Geldautomatennetz der Volksbanken Raiffeisenbanken

Die Volksbanken Raiffeisenbanken verfügen mit über 10.000 Filialen und über 18.300 Geldautomaten über eines der dichtesten Filial- und Geldautomatennetze in Deutschland.

Mehr zum Thema Geldautomaten bei Ihrer Volksbank Raiffeisenbank vor Ort.

Finden Sie Ihre Filiale

Das könnte Sie auch interessieren